Schmiermittel

Wie ich schon im Vorfeld erwähnt habe, Schmierung und Wartung sind wichtig für die zuverlässige Funktion und lange Gebrauchsdauer der Lager. Ich werde versuchen, meine bisherigen Erfahrungen hier einzubringen.
Ich werde anhand einiger Beispiele versuchen zu erklären, welche unterschiedlichsten Reibungsarten in der täglichen Praxis entstehen: Da haben wir mit der Wälzreibung, Gleitreibung, Bohrreibung oder der Rollreibung zu tun.

Wenn Reibungen entstehen, beginnt auch der Verschleiß direkt am Material. Um diesen zu verhindern oder zu verzögern verwenden wir verschiedene Schmier- und Gleitmittel in den unterschiedlichsten Zusammensetzungen und Ausführungen. Schmierstoffe erhöhen den Wirkungsgrad und Lebensdauer von Maschinen, indem sie Reibung, Korrosion und somit vorzeitigen Verschleiß vermeiden. Sie sorgen für eine gute Wärmeabfuhr, dämpfen Schwingungen. Schmierstoffe senken Reparatur- und Wartungskosten.

Gehört habe ich, dass Ca. 36% aller vorzeitigen Lagerausfälle gehen immer noch auf die Verwendung von falschen Schmierstoffen und auf nicht ausreichende Schmierung zurück. Dies kommt ungefähr hin, da ich auch praxisnah gearbeitet habe, und konnte die Ausfälle von Lagern verfolgen.
Ich werde mich kurz mit den häufigst verwendeten Schmiermitteln befassen, dies wären Öle, Fette, Festschmierstoffe, Pasten, Gleitlacke, Kühlschmiermittel, und dazu würde ich noch Schmiergeräte hinzufügen.

Öle
Ölschmierung kommt immer dann zum Einsatz, wenn aufgrund hoher Drehzahlen oder hoher Temperaturen eine Fettschmierung nicht möglich ist. Die Öle sorgen für die notwendige Wärmeabfuhr, zudem ermöglichen sie eine gute Schmierstoffverteilung. Öle unterscheidet man aufgrund ihrer Beschaffenheit zwischen Mineral- oder Syntheseöle. Zu den Ölen werden verschiedene Additive hinzugefügt, und beeinflussen das Öl bzw. sorgen für die Verbesserung der Öle und dessen hohen Anforderungen.

In welchen Zeitabständen ein Ölwechsel vorgenommen werden muss, hängt hauptsächlich von den ­Betriebsverhältinissen und der Ölmenge ab.Aus Erfahrung, bei Ölbadschmierung genügt es meist, das Öl einmal jährlich zu erneuern, sofern die Temperatur unter 50 °C, bei Temperaturen um die 100 °C etwa alle drei Monate. Für die Schmierung empfehle ich Öle mit einem Viskositätsindex von mindestens 95, deren Viskosität sich mit der Temperatur nur wenig verändert.
Als beispiel für Ölbadschmierung erwähne ich das Motorschmiersystem, die Motorenbauteile mit einer ausreichenden Menge an Schmieröl zu versorgen. Motoröle sollen in erster Linie eine möglichst gute Schmierfähigkeit besitzen und zwar unter allen im
Motor vorkommenden Bedingungen.

mot

Fette
Der Vorteil einer Fettschmierung liegt in der hohen Konsistenz der Schmierfette. Sie ermöglichen das Schmieren in allen Einbaulagen.Fette haben verschiedene Konsistenzen.

Festschmierstoffe
Als Festschmierstoffe werden feine Pulver aus z. B. Grafit verwendet.Sie bilden im Schmierspalt einen geschlossenen dünnen Gleit- und Trennfilm.

Pasten
Schmierpasten bestehen aus einem Grundöl, Additiven und Festschmierstoffen. Pasten werden bei extremen Bedingungen hinsichtlich Temperatur und Belastung eingesetzt.

Gleitlacke
Gleitlacke sind Dispersionen von Festschmierstoffen, gelöst in anorganischen oder organischen Bindern. Nach dem Auftragen und Aushärten des Schmierfilms bieten Gleitlacke hervorragende Reibungs- und Verschleißeigenschaften.

Kühlschmiermittel
Schmierstoffe werden beim Schneiden und Bohren eingesetzt, zu denen werden oftmals Additive zugesetzt.

Schmiergeräte
Der Einsatz manueller oder automatischer Schmiergeräte erleichtert die sachgemäße Versorgung der Schmierstellen mit Schmierfett. Ich kann nur raten beim Nachschmieren ist auf Sauberkeit zu achten, da Verunreinigungen den vorzeitigen Ausfall der Maschinenelemente verursachen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s